it-autec

pc based solutions

Die moderne Komplettsteuerung für Blasformmaschinen

Überblick:
  • IPC-Steuerung auf Basis Windows CE oder Windows 7
  • Lüfter- und festplattenloser PC
  • Beckhoff TwinCAT Steuerungssoftware mit harter Echtzeit (15μs Jitter, Zeitbasis 1ms oder kleiner)
  • Steuerungssoftware, Technologiesoftware und Visualisierung auf einem PC
  • Ferndiagnsoe über VPN
  • TFT Bedieneinheit mit Touchscreen
  • Datensicherung auf Fashspeicher (Compactflash, USB-Stick) oder Netzwerk
 
Steuerungskonzept:
  • PanelPC
  • EtherCAT Feldbus
  • Entfernung I/O bis zu 100m (2 Stationen)
  • USB- und LAN Schnittstellen
  • Optionaler zusätzlicher Feldbus (Profibus, CAN, Sercos, ...)
konzept

Bedieneinheit:

  • Panel PC - Industrie-PC im Panel integriert 12'', 15", 19", 21" oder 24"  TFT Display
  • Touchscreen Singletouch oder Multitouch 
  • 12 Funktionstasten für die Bildanwahl
  • Numerische Tastatur auf dem Bildschirm
  • SPS-Tasten mit LED für die Ansteuerung von Sonderfunktionen
  • EtherCAT Feldbus 100MBit
  • Ethernet 100/1000 MBit
  • Einbau in der Schaltschrankwand oder Panelversion
Vorteile auf einem Blick:
  • Steuerungssystem für kombinierte SPS-, Motion-Control- und Visualisierungsaufgaben
  • Keine funktionsgebundene Hardware, alle Softwaftmodule laufen auf einer CPU
  • Industrie-PC mit SPS-Eigenschaften: lüfterlos und ohne rotierende Speichermedien. schneller Hochlauf, Echtzeituhr, Tausch von Programme über Speicherkarte, remanenter Speicher und USV-loser Betrieb
  • leistungsfähfige CPUs; Intel Celeron Singlecore der i7 Multicore
  • Betriebssystem neuester Generation: Microsoft Windows CE.NET
  • Ethernet, EtherCAT, COM1 und USB in der Standardausstattung bereits vorhanden
  • Unterstützung der meisten Feldbussysteme wie Profibus, CANOpen, DeveiceNET, SERCOS und Lightbus
  • Fähigkeit, als WEB-Server oder FTP-Server für Internet-/Intranet-Applikationen zu dienen
  • Über analoges Modem an serieller Schnittstelle werden PLC Maschinenprogrammänderungen sowie Remote Desktop (Bildschirm 1 zu 1 vom entfernten Rechner sichtbar) unterstützt.
  • Geringe Wärmeentwicklung und geringer Leistungsverbrauch
  • Kleine Abmessungen sparen Einbauraum im Schaltschrank oder Klemmkasten

Wanddicke (WDS):

Profil

Bewegungsregelung:

Bewegung

Heizung Übersichtsseite:

Heizung_Uebersicht

Temperaturregler:

Heizung

Kundenspezifische frei konfigurierbare Customer Seiten: Z.B. Proportionalblasen

Blasen

Kundenspezifische frei konfigurierbare Customer Seiten: z.B. Spreizdorn

hcpy_10_07_CUSTOMER

Messwerterfassung:

Chart

Scope:

scope_gb

Funktionsübersicht:

  • Temperaturregelung für Extruder und Kopf, 2- und 3 Punktregler, selbstoptimierend
  • Wanddickenregelung bis zu 10 Kanäle (wahlweise 100, 200 oder 400 Stützwerte)
  • Speicherkopfbetrieb (Ausstoßen konstant oder über Profil) bis zu 3 Speicherköpfe
  • Sequentielle Extrusion bis zu 3 Speicher
  • Extruderdrehzahlsteuerung mit Synchronverstellung bei mehr als 1 Extruder
  • Schlängenregelung bei kontinuierlicher Extrusion
  • Füllstandsregelung und Grundspaltregelung im Speicherkopfbetrieb
  • Wegnocken für Schießeinheit, Blasdorn und Formtransport
  • Bewegungsregelung hydraulischer Achsen
  • Blasform schließen/öffnen
  • Blasdornbewegung
  • Formtransportbewegung
  • Scope-Funtionalität
  • Bewegungsregelung für elektrische Achsen
  • Anzeigen für Massetemperatur, Massedruck, Extruderdrehzahl, Extruderstrom- Drehmoment
  • Überwachung von Prozeßgrößen wie z.B. Massetemperatur, Massedruck, Zeiten, ...
  • Maschinenablaufsteuerung- Vorwahlen, Zeiten und Zähler über Bildschirm
  • Darstellung des Blasverlaufs in einem Diagramm
  • Meldediagnose und Meldehistorie, Fehlermeldungen im Klartext mit Zeitstempel
  • Bedienprotokoll speichert jede Bedienung unter Angabe von Benutzer, Uhrzeit, Altwert sowie Neuwert für  mindestens eine Woche.
  • PDE-Prozeßdatenerfassung: Es können zyklisch bis zu 120 Werte aus der Steuerung intern (USB-Stick) oder direkt über Netzwerk aufgezeichnet werden. Datenschnittstelle: Textdatei, XML-Datei oder Anbindung an SQL-Server. Der Verlauf der Massdaten wird in einem Chart dargestellt.
  • Integrierte Scope Funktionalität der Bewegungs Soll- und Istwerte
  • Konfiguration des Zugrifflevels: Der Zugrifflevel jedes Bedienobjektes (z.B. Eingabefelder, Vorwahlen. Tasten, ..) kann am Bildschirm individuell zugewiesen werden.
  • Grenzwerte für numerische Eingabefelder können am Bildschirm individuell vorgegeben werden.
  • Archivierung der Einstelldaten intern, auf USB-Stick oder Netzwerk. Die Einstelldaten können in Funktionsgruppen (WDS, Temperaturen, Zeiten, ...) gegliedert werden.
  • Sprachumschaltung für bis zu 8 Sprachen gleichzeitig. (Asiatischen Zeichensätze werden unterstützt)
  • Zugriffssteuerung über PIN-Code, optional Fingerprint. 3 Benutzerebenen, 1 Administrator
  • Bildschirmausdruck: Es kann jede Bildschirmseite einzeln oder alle Seiten zusammen im BMP-Format auf USB-Stick oder Netzwerk gedruckt werden.
  • Online Hilfe: Durch Betätigen der Hilfe-Taste wird die Onlinehilfe für die aktuell aufgeschlagene Bildschirmseite im Browser eingeblendet.
  • Das gesamte Benutzerhandbuch ist als HTML-Datei hinterlegt und kann am System eingesehen werden.

 Extruderdrehzahlverstellung

Schaltuhr 

 MessSoll_Messwerueberwachung

Zeiten 

 Sprache

Vorwahlen

Benutzerverwaltung  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.